Aktuelles vom Tennis

Nach der Saison ist vor der Saison 😀

Bis zuletzt nutzen unsere Herren 60 das aktuell milde Klima aus, um sich auf die neue Saison in der Landesliga 2 vorzubereiten. Andreas Karl (links) und Klaus Riegner lieferten deshalb sich am Dienstag, dem 18. Oktober noch ein paar harte „Sätze“, um sich in Form zu halten. Dem Augenschein nach waren sie auch sichtlich zufrieden.
Der Arbeitsdienst zum Rückbau der Tennisplätze ist übrigens für den 5. November geplant. Bis dahin kann also noch „geklopft“ werden.

Peter Hartmann (Sportwart)







-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Saisonabschluss Herren 60

Am Donnerstag, dem 16. September stieg im Tennisheim die Abschluss- und Aufstiegsfeier unserer Herren 60. Nach einer überragenden Saison gelang es unseren Spielern - nach Aufstieg im letzten Jahr in die Nordliga 1 - erneut Platz 1 in der Tabelle zu erobern. Im nächsten Jahr spielt unsere Herren 60 Mannschaft nun also in der Landesliga 2!

Zur Feier mit Freibier und besorgte unser Robert Hofmann leckere Wurst- und Käseplatten. Nach dem Vesper gab's wie gewohnt den Saisonrückblick mit nicht ganz ernst gemeinten Einzelkritiken der Spieler durch den Mannschaftsführer. Der beste Spieler der Saison, Peter Santellani, erhielt diesmal allerdings keinen Oscar. Für ihn gab's eine Flasche Wein und eine Dose Bälle. Auch für die anderen Spieler standen kleine Präsente zur Verfügung.
Nach dem Rückblick sorgte eine kleine Musikband, die noch keinen Namen hat, also quasi die Band ohne Namen, mit Schlagern für tolle Stimmung. Bis spät in die Nacht wurde gefeiert und der ein oder andere musste dann auch glatt sein Auto stehen lassen.

Man darf bereits jetzt gespannt sein, wie sich unsere Truppe im nächsten Jahr schlagen wird.

Peter Hartmann



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freizeit-Damen Doppel auf Platz 4 in der Landesliga und unsere Herren 60 steigen in die Landesliga auf !!!

Wie bereits berichtet belegten unsere Freizeit-Damen Doppel, trotz jeder Menge Verletzungspech, Platz 4 in der Landesliga. 

freizeitdamen

Von links nach rechts:

Hildegard Demal, Monika Merkel, Uli Kaussler, Irmgard Weid, Sabine Schricker-Müller, Pia Helbig, Regina Reichelsdorfer, Angelika Schmidt.



Herren 60 sind Meister in der Nordliga 1, Gruppe 260

Nach dem letztjährigem Aufstieg in die Nordliga 1 gelang unseren Herren 60 der Durchmarsch in Richtung Landesliga 2.

Mit einem Sieg im letztem Spiel gegen die Mannschaft aus Neunkirchen Brand wurde die Tabellenspitze in der Nordliga 1 verteidigt und die Meisterschaft mit einem Punkt Vorsprung vor den zweitplatzierten Großgründlachern errungen.

Dabei gingen unsere Männer bereits nach den Einzeln mit 3:1 in Führung. Jürgen Tybussek schickte seinen Gegner mit 6:0 und 6:3 in die Kabine. Peter Santellani an Zwei gewann trotz eines Sturzes und einer Hüftprellung mit 6:0 und 6:2 und Klaus Zwittmeier gewann an Drei gar mit 6:0 und 6:1.
Lediglich Andreas Karl musste sich mit 2:6 und 2:6 geschlagen geben.

Auch die anschließenden Doppel gingen beide an unsere Mannschaft. Jürgen Tybussek und Klaus Zwittmeier gewannen 6:1 und 6:1; Peter Hartmann und Bruno Winkelmann - beide nach den Einzeln ins Team gerückt - siegten 7:6 und 6:2.


Auf den weiteren Plätzen in der Sommersaison landeten der FV Wendelstein, TSV Vestenbergsgreuth, TC Neunkirchen Brand, SV Puschendorf und als Schlusslicht der TC Hirschaid.

Ob die Herren 60 den Schritt in die Landesliga 2 tatsächlich beschreiten, wird noch bei der Meisterschaftsfeier besprochen.


Herzlichen Glückwunsch an alle Mannschaftsspieler für diese überragende Saisonleistung!!



Sportwart
Peter Hartmann

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Damen mussten in Burgfarrnbach leider Punkte abgeben

In ihrem letzten Spiel der Sommerrunde mussten sich unsere Freizeit-Damen Doppel gegen Burgfarrnbach mit 1:3 geschlagen geben.
Ohne Chance waren dabei Sabine Schricker-Müller und Hildegard Demal, die ihr Einzer-Doppel mit 0:6 und 0:6 verloren. Leider konnte auch das Zweier-Doppel nicht gewinnen. Monika Merkel und Pia Helbig gingen mit 4:6 und 3:6 vom Platz. Das sehr starke Einser-Doppel aus Burgfarrnbach gewann dann auch noch in der zweiten Runde gegen Monika Merkel und Pia Helbig.
Allerdings setzten Sabine Schricker-Müller und Regina Reichelsdorfer für unsere Mannschaft noch einen positiven Schlusspunkt. Sie gewannen ihr Spiel im Tie Break des dritten Satzes mit 10:8.
Unsere Damen belegen damit zum Saisonende - punktgleich mit dem 3. - den 4. Platz in der Tabelle. Eine echt tolle Leistung!


Erfolgreiches Wochenende unserer Tennis-Männer

Unsere Herren 50 spielten am letzten Samstag zu Hause gegen DJK Eintracht Nürnberg und gewannen 5:3.

Bereits nach den Einzeln stand es dabei 4:0 für unsere Truppe. Mit 6:1 und 6:0 siegte die Leihgabe der Herren 60, Jürgen Tybussek, auf Eins gegen seinen Gegner von der Eintracht. Auf Zwei hatte auch Gerd Stamminger seinen Gegner voll im Griff und siegte 6:3 und 6:1. Alex Krieger schoss seinen Gegner auf Drei glatt mit 6:0 und 6:0 vom Platz und Robert Litz gewann als Neuling ebenfalls 6:0 und 6:0.
Eine überragende Leistung der Einzelspieler. Lediglich das Einzer-Doppel musste wegen Verletzung an die Gastmannschaft abgegeben werden. Das Zweier-Doppel mit Bernd Schächtner und Reiner Eckl gewann 6:1 und 6:2 und rundete so den tollen Erfolg ab.

 

Letztes Spiel der Herren 50 findet am Samstag, den 23.07.22 auf der Anlage des VdS Spardorf statt. Mit bislang 8:2 Punkten belegen unsere Männer den zweiten Platz in ihrer Gruppe. Eine Top-Leistung, da diese Mannschaft erst seit dieser Saison spielt.

Herren 60 bleiben auf Erfolgskurs in Richtung Landesliga 2

Mit einem überragenden Auswärtssieg beim FV Wendelstein konnten unsere Herren 60 die Tabellenführung in der Nordliga 1 verteidigen. Auf Grund der Höhe des Sieges: 6:0 würde nun sogar im letzten Spiel der Saison gegen den TC Neunkirchen Brand, am Sonntag, 24.7.22, ein Unentschieden ausreichen, um erneut eine Meisterschaft zu feiern.
Letztendlich sind unsere Männer ja erst im letzten Jahr aufgestiegen.

Unsere Männer würden sich natürlich sehr über entsprechende Unterstützung freuen.


Sportwart

Peter Hartmann

 


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herren 60 erobern Tabellenspitze

Mit einer famosen Leistung gelang unseren Herren 60 am 2. Juli im Heimspiel gegen den SV Puschendorf ein überzeugender Sieg.


Nach den Einzeln führten unsere Männer bereits mit 3:1. Lediglich Jürgen Tybussek musste sich auf Eins gegen einen starken Gegner aus Puschendorf geschlagen geben. Dabei fiel die Entscheidung allerdings auch erst im dritten Satz, der als Tie Break gespielt wird (6:2 0:6 4:10). 


Auf Zwei spielte Peter Santellani, der seinen Gegner zum Verzweifeln brachte und mit 6:0 und 6:0 vom Platz schickte. Dabei verlor der Puschendorfer auch glatt noch die Nerven und zertrümmerte sein Spielgerät. Angemerkt sei aber, dass Niederlagen in sehr seltenen Fällen am Material liegen. Unser Wolfgang Greul, gewann an Drei mit 7:5 und 6:0 und unser Neuzugang in dieser Saison, Klaus Zwittmeier, siegte gar mit 6:1 und 6:0.

Auch die beiden anschließenden Doppel gingen an unsere Männer:
Jürgen Tybussek und Klaus Zwittmeier gewannen 6:2 und 6:2. Das zweite Doppel, besetzt mit Peter Santellani und Robert Hofmann siegte 6:2 und 6:1.

Mit diesem Sieg eroberte unsere Mannschaft die Tabellenspitze in der Nordliga 1. Eine überragende Leistung.

 

Das Spitzenspiel in dieser Gruppe findet am nächsten Sonntag, ab 11.00 Uhr beim FV Wendelstein statt.


Freizeit-Damen Doppel unterlagen in Erlangen 

 

Unsere Damen mussten sich einem starken Gegner vom ATSV Erlangen mit 4:0 geschlagen geben. Allerdings steht der ATSV Erlangen auch mit 8:0 Punkten an der Tabellenspitze in dieser Gruppe.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Sabine Schricker-Müller und Hildegard Demal verloren 6:1 und 6:0. Pia Helbig und Angelika Schmidt unterlagen im zweitem Doppel, allerdings erst nach drei Sätzen 4:6, 6:4 und 10:6.

Monika Merkel und Pia Helbig  mussten sich 6:4 und 6:0 geschlagen geben und letztendlich verlor auch noch unser viertes Doppel mit 6:2 und 7:5.

 

Insgesamt betrachtet wäre mit etwas Glück durchaus der ein oder andere Punkt möglich gewesen. 

 

Das nächste und auch schon letzte Spiel unserer Mannschaft ist am 11.07.22 in Burgfarrnbach.

 

Sportwart

Peter Hartmann


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herren 50 und 60 erneut erfolgreich!


Unsere Herren 50 gewannen ihr letztes Heimspiel am gegen den TC Noris WB Nürnberg am 28.05. mit 5 :1. Bereits nach den Einzeln lagen unsere Männer mit 3:1 in Führung und konnten dann auch noch beide Doppel für sich entscheiden.
Bei den Einzeln ließ Alex Krieger auf Eins seinem Gegner keine Chance und gewann 6:1 und 6:0. Carsten Schneider auf Zwei siegte ebenfalls überzeugend mit 6:1 und 6:2. Während sich Wolfgang Greul seinem Gegner mit 1:6 und 1:6 geschlagen geben musste, siegte Robert Litz an Vier mit 7:5 und 6:0. Für Robert war dies sein erstes Spiel in der Punkterunde. Herzlichen Glückwunsch!
Die anschließenden beiden Doppel ergänzten sich hervorragend. Bernd Schächtner und Alex Krieger sowie Carsten Schneider und Wolfgang Greul gewannen ihre Spiele klar.
Mit 6:2 Punkten liegen unsere Herren damit vorerst auf Platz 2 der Tabelle.
Das nächste Spiel findet am 25.6. beim VdS Spardorf statt. Spielbeginn ist wieder 14:00 Uhr.

Die Herren 60 hatten ihr letztes Spiel in Vestenbergsgreuth. Auch sie konnten die Begegnung mit 5:1 für sich entscheiden. Dabei musste sich nur unsere Nummer 1, Jürgen Tybussek 4:6 und 4:6 im Einzel gegen einen sehr stark aufspielenden Gegner aus Vestenbergsgreuth geschlagen geben. Peter Santellani an Zwei gewann klar mit 6:0 und 6:1. Peter Hartmann siegte an Drei ebenfalls mit 6:0 und 6:1 und auch Bruno Winkelmann schickte seinen Gegner mit 6:3 und 6:1 vom Platz.
Für einen Sieg hätte also ein gewonnenes Doppel ausgereicht. Dennoch gingen auch die beiden Doppel an unsere Männer. Jürgen Tybusssek und Peter Santellani gewannen klar mit 6:2 und 6:2. Das Zweier-Doppel musste in einen dritten Satz, der als Tie-Break gespielt wird. Dieser wurde mit 10:5 siegreich beendet. Punktgleich hinter den Nachbarn aus Großgründlach belegen unsere Herren 60 ebenfalls Platz 2 der Tabelle. Nächstes Spiel ist am Samstag, 25.6. in Wendelstein.

Freizeit-Damen Doppel 60 trennte sich Unentschieden gegen den TB Johannis 1888


Unsere Damen spielten am Montag, dem 30.5. gegen TB Johannis 2:2. Das erste Doppel gewannen Monika Merkel und Pia Helbig nach hartem Kampf im Tie-Break des 3. Satzes mit 10:6. Unser Zweier-Doppel musste sich 0:6 und 0:6 gegen allerdings sehr starke Damen aus Johannis geschlagen geben. Pia Helbig und Sabine Schricker-Müller verloren dann nach der Pause leider das dritte Doppel mit 1:6 und 3:6, dafür gelang Ulrike Kaußler und Hildegard Demal mit 6:4 und 6:3 ein Sieg.
Insgesamt belegen auch unsere Damen damit vorerst den 2. Platz in der Tabelle.
Ihr nächstes Spiel bestreiten die Damen am 27.6. ab 10:00 Uhr beim ATSV Erlangen.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Herren 60 mit einem Remis gegen starken Nachbarn aus Großgründlach und überragendem Sieg in Hirschaid

Unsere Herren 60 starteten am 14.05. mit ihrem ersten Heimspiel in die neue Saison. Nach dem Aufstieg in Nordliga 1 sind erfahrungsgemäß in dieser Saison auch stärkere Gegner zu erwarten.
Im ersten Spiel traf man auf den Nachbarn TC Großgründlach, der sich bereits in der letzten Saison - noch in der Kreisliga 1 - auf unserer Anlage vorstellte. 
Damals trennte man sich 3:3.

Und auch in diesem Jahr kam es wieder zu einem Unentschieden, obwohl es nach den Einzeln für unsere Truppe eher nach einem Sieg aussah. So führte man 3:1 und bereits ein gewonnenes Doppel hätte zum Sieg gereicht. Leider waren aber unsere Gegner aus Großgründlach in den Doppeln sehr stark besetzt und konnten beide für sich entscheiden. 

Top-Leistung im Auswärtsspiel gegen Hirschaid folgte

Im ersten Auswärtsspiel der Saison mussten unsere Herren 60 etwas weiter anreisen. Es ging am 21.05. nach Hirschaid. Obwohl es jede Menge Ausfälle im Aufgebot unserer Männer gab, konnte dort ein toller Sieg gefeiert werden. 

Jürgen Tybussek gewann gegen die Nummer 1 aus Hirschaid überzeugend mit 6:0 und 6:1. Unser Peter Santellani ließ seinem Gegner mal wieder überhaupt keine Chance und gewann gar 6:0 und 6:0. Auch Bruno Winkelmann, der eigentlich noch wegen einer Verletzung pausieren wollte, musste aufgrund des Personalmangels, vorzeitig wieder antreten und gewann 7:6 und 6:1. 
Dankenswerter Weise erklärte sich auch unser Andreas Karl, der eigentlich keine Einzel mehr bestreiten wollte, bereit Aufzulaufen. Auch er spielte hervorragend und gewann gegen den Hirschaider 6:0 und 6:4.

Im Grunde war somit nach den Einzeln die Partie schon entschieden. Dennoch überzeugten auch unsere beiden Doppel Jürgen Tybussek mit Bruno Winkelmann und Peter Santellani mit Roman Peter in ihren Spielen und gingen jeweils als Sieger vom Platz. Das Gesamtergebnis wurde dadurch auf 6:0 aufgestockt.

Bereits am nächsten Samstag steht das nächste Auswärtsspiel unserer Herren 60 in Vestenbergsgreuth an.


Herren 50 mussten sich im zweiten Spiel geschlagen geben

Die Herren 50 mussten nach ihrem ersten Heimsieg am 14.05. beim TSV Kornburg antreten. Ohne Heimvorteil verlor eine ersatzgeschwächte Mannschaft gegen die Kornburger mit 1:5. Die aktuelle Nummer 1 unserer H 50, Gerd Stamminger, fiel verletzungsbedingt aus. Alex Krieger, der deshalb an 1 spielte, löste seine Aufgabe aber hervorragend und gewann sein Match mit 7:5 und 6:2. Leider lief es in den anderen Einzeln nicht so gut. Alle drei gingen an den TSV Kornburg. Wobei es im vierten Einzel sehr knapp zuging und Jürgen Bleher erst im dritten Satz der als Tie-Break ausgetragen wird, unterlag. 
Es spielten an 2 Carsten Schneider und an 3 Wolfgang Greul.

Nach den Einzeln stand es somit 1:3. Für einen Punktgewinn wären also Siege in beiden Doppeln erforderlich gewesen. Dies gelang allerdings nicht. Beide Doppel gingen an die Gegner und man musste die Partie mit 1:5 verloren geben.

Besser lief es dann aber schon wieder eine Woche später in Tuchenbach. Beim dortigen TC gewannen unsere Männer mit 5:1!
Hier musste sich nur unser Alex Krieger an 1 gegen einen stark aufspielenden Tuchenbacher geschlagen geben. Carsten Schneider an 2, Rainer Eckl, unser Gastspieler vom TC Eibach und Wolfgang Greul gewannen ihre Einzel souverän.
Nach den Einzel stands dann auch schon 3:1 für unsere Herren 50, und bereits ein gewonnenes Doppel hätte den Gesamtsieg gebracht. Unsere hochmotivierten Herren ließen aber nicht locker und bezwangen beide Doppel der Tuchenbacher. Doppel 1 mit Alex Krieger und Carsten Schneider siegte 6:3 und 6:4. Das 2. Doppel mit Rainer Eckl und Wolfgang Greul gewann gar 6:1 und 6:0. Beide (Eckl/Greul) sind natürlich auch technisch versierte Spieler, die gerade im Doppel zu Glänzen wissen.

Wer unsere Herren 50 unterstützen möchte kann dies bereits am nächsten Samstag (28.5., ab 14.00 Uhr) auf unserer Anlage tun. Da steht dann schon das nächste Heimpsiel gegen den TC Noris WB Nürnberg an.
 
Auch Freizeit-Damen Doppel in der Nordliga 2 erfolgreich unterwegs

Auch unsere Damen schnitten in beiden Spielen ihrer Runde hervorragend ab. Es gelang ein super Start in die neue Saison beim Heimspiel gegen den SC Obermichelbach.

Hier gelang es alle vier Doppel zu gewinnen.

Alle Doppelpaarungen waren erfolgreich. Es spielten im Doppel 1 Monika Merkel und Irmgard Weid, im 2. Sabine Schricker-Müller und Angelika Schmidt, im 3. Pia Helbig und Regina Reichelsdorfer und letztendlich im 4. Doppel Ulrike Kaußler und Hildegard Demal.

Kleine Radbemerkung: Keine Doppelbesetzung der Obermichelbacherinnen konnte in einem Satz mehr als 3 Spiele holen.

Im zweiten Spiel der Saison musste man dann gegen den ASV Veitsbronn-Siegelsdorf antreten. Hier trennte man sich unentschieden und fuhr mit zwei gewonnenen Punkten nach Hause. 
Die beiden Doppel, die verloren gingen, wurden jeweils erst im Tie-Break des dritten Satzes entschieden. Hier mussten sich Pia Helbig und Sabine Schricker-Müller mit 9:11 und Monika Merkel mit Irmgard Weid 5:10 geschlagen geben. Gerade im Tie-Break ist halt auch ein bisschen Glück für die entscheidenden Bälle erforderlich, das hier offensichtlich auf Seiten der Veitbronnerinnen war.
Klar gewonnen haben ihre Doppel Regina Reichelsdorfer mit Angelika Schmidt und Ulrike Kaußler mit Hildegard Demal.

Gesamtergebnis 2:2!

Im nächsten Spiel treffen unsere Damen am Montag, 30.05., ab 10.00 Uhr auf unserer Anlage auf den TB Johannis 1888 Nürnberg.


Viel Erfolg weiterhin!!!

Wir wünschen unseren Mannschaften an dieser Stelle noch viel Glück bei ihren kommenden Spielen!


Peter Hartmann (Sportwart)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Top-Start in die Sommersaison

Unsere neu gegründete Herren 50 Mannschaft konnte gleich im ersten Gruppenspiel ihren ersten Sieg feiern.  Mit 4:2 gewann unsere Mannschaft gegen Tuspo Nürnberg und legte damit schon mal den Grundstein für eine erfolgreiche Saison.

Leider verletzte sich im ersten Spiel unser auf Platz 1 gesetzte Gerd Stamminger, beim Spielstand von 1:1 im ersten Satz und wird wohl auch in der nächsten Begegnung gegen Kornburg nicht zur Verfügung stehen. Alex Krieger, der auf Zwei spielte hatte seinen Gegner klar im Griff und gewann 6:0 und 6:1. Genauso stark trumpfte Carsten Schneider auf. Er ging mit 6:3 und 6:0 vom Platz. Unsere Leihgabe vom TC Eibach, Rainer Eckl kam mit seinem Gegner leider nicht so zurecht und unterlag trotz engagiertem Auftritt mit 3:6 und 3:6.

Letztendlich entschieden dann die beiden erstklassig besetzten Doppel die Begegnung. Im Einser-Doppel gewannen, der für den verletzten Gerd Stamminger eingesprungene, Peter Santellani (kurz Sante) und Bernd Schächtner 6:1 und 6:0. Sie dürften damit beim Gegner einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben. Im Zweier-Doppel siegten Carsten Schneider und Alex Krieger ebenfalls sehr deutlich und ungefährdet mit 6:3 und 6:2

Herzlich Glückwunsch zum ersten Sieg!!!


Sportwart: Peter Hartmann


************************************************************

Zum Auftakt in die neue Tennis-Außensaison, haben unsere Herren 60 ein Doppelturnier auf unserer Anlage ausgerichtet. Eingeladen waren die Herren 60 von der Tennisabteilung des 1. FC Reichenschwand (liegt bei Hersbruck).
In der Winterrunde spielen nämlich einige unserer Herren 60-Mannschaft zusammen mit den Reichenschwandern in einer Mannschaft. 


Obwohl ein Freundschaftsspiel schon seit längerer Zeit geplant war, konnte es bislang leider nie stattfinden. Einmal war die Corona-Pandemie dagegen, ein andermal das Wetter und zusätzlich ein terminlich ungünstiger Spielplan der Sommerrunde.

 

Am Samstag, dem 30. April war es dann aber endlich soweit. Um möglichst viele Spieler der beiden Mannschaften einzusetzen, haben wir uns zu einem „Doppelturnier“ entschieden. Die Reichenschwander reisten mit acht Mann, einem 15 Liter-Fässle Bier und eigenem Mannschaftsbus an. 

 

Der Matchplan sah dann vier Doppel aus Reichenschwand und vier Doppel von unseren Herren vor. Wobei wir noch von zwei Spielern vom SV Weiherhof verstärkt wurden.

 

Zum Auftakt, hatten wir auch noch Glück mit dem Wetter. Sogar die Sonne ließ sich kurz blicken. Aber leider nicht lange. Nach der Kaffeepause und den ersten beiden Doppel-Runden, begann es während der dritten Runde zu regnen. Mist.

 

Die Mehrheit entschied sich dann für ein vorzeitiges Ende der Spiele und für den Übergang in den entspannteren Teil des Nachmittags. Da das 15 Fässle natürlich relativ zügig geleert war, ging's zum Abschlussessen dann zu unserem Wirt Niko. Dort genossen wir noch leckeres Essen und das ein oder andere Bierle, ehe uns unsere Freunde aus Reichenschwand wieder verließen.

 

Natürlich hatte das kleine Turnier - trotz Verkürzung - auch ein Siegerdoppel. Wie konnte es anders sein, waren die Sieger aus unserer Mannschaft. Robert Hofmann und Klaus Zwittmeier waren für die Reichenschwander gelinde gesagt einfach zu ballsicher und zu schnell und gewannen mit großem Vorsprung die Konkurrenz. Äh: sei noch erwähnt, dass das letzte Doppel (hier ohne Namensnennung :o)) aus Reichenschwand stammte.

 

Fazit: Ein herrlicher (sportlicher) Nachmittag, mit gemütlichem Beisammensein, der bestimmt wiederholt wird!!

 

Wir bedanken uns bei unseren Freunden aus Reichenschwand für's Kommen und den schönen Nachmittag!

 

Abschlussfoto von links nach rechts:

 

Hinten: Jürgen Schüffel, Jürgen Tybussek, Robert Hofmann, Klaus Zwittmeier, Sebastian Freund

 

Davor: Franz Stark, Klaus Hartmann, Ulf Rieschel, Roman Peter (unser Abteilungsleiter), Peter Hartmann, Horst Hartmann, Walter Zimmermann (Mannschaftsführer Reichenschwand), Walter Kaschny, Karl-Heinz Juhre, Werner Völkel und Szilard Varga


 







************************************************************

Der Arbeitsdienst unserer Tennisabteilung leistete am Ostersamstag ganze Arbeit.


Innerhalb von knapp drei Stunden waren unsere Tennisplätze und die Außenanlage für die Sommersaison hergerichtet. Im Anschluss gab es Gegrilltes und Freibier.

Für das leibliche Wohl sorgte unser Peter Sedlak, der leckere Würstle (Mici) und Weckla ausgab und während des Arbeitsdienstes den Grill bediente. Das Freibier organisierte unser Abteilungsleiter Roman Peter. Beiden herzlichen Dank im Namen aller am Arbeitsdienst Beteiligten.

Ich darf mich zusätzlich als Sportwart bei allen fleißigen Helfern bedanken.

Am Start waren (Foto ganz unten von links nach recht): Roman Peter, Manfred Schöbel, Gerd Stamminger, Alex Krieger, Robert Hofmann, Jürgen Tybussek, Peter Sedlak und Klaus Zwittmeier und Toni Gerhard (neues Tennismitglied- nicht im Bild).

Seit Ostersamstag sind unsere Plätze also bespielbar und nach Aussage der ersten Tester, Jürgen Tybussek, Alex Krieger, Klaus Zwittmeier und Robert Hofmann, auch in einem recht guten Zustand.

Sportwart Peter Hartmann












© 2019 - TSV Sack 1957 e.V. - Alle Rechte vorbehalten  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.