Danke BFV - Endlich aufgewacht Markus Söder und Staatsregierung !


Seit dem gestrigen Freitag haben wir und viele tausend Amateurvereine in Bayern  wieder eine Perspektive, um unserem Hobby im Verein nachgehen zu dürfen. Ab einer Inzidenz unter 100 ist das Fußballtraining mit bis zu 25 Personen erlaubt. Nachdem es in vielen anderen Bundesländern schon länger möglich ist, hat die bayerische Staatsregierung endlich ihre starre Haltung aufgegeben. Auch dank dem permanenten Engagement des BFV, der in einem weiteren offenen Brief am letzen Donnerstag endlich Bewegung in die Sache gebracht hat. Hier ein kurzer Auszug von der BFV-Seite als Stellungnahme:

„Nach dem Offenen Brief des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat die Bayerische Staatsregierung zumindest in einem Punkt jetzt rasch für Klarheit gesorgt, der die Amateurfußballer*innen in den vergangenen Tagen mächtig frustriert hatte: Ab diesem Freitag, 21. Mai 2021, ist altersunabhängiges Mannschaftstraining (generell Kontaktsport unter freiem Himmel) in Gruppenstärken bis zu 25 Personen ohne jede Altersbeschränkung wieder gestattet – Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass die 7-Tages-Inzidenz unter 100 liegt und alle Teilnehmenden über einen Corona-Test mit negativem Ergebnis verfügen, oder aber zur Gruppe der Corona-Genesenen und vollständig Geimpften zählen. In Gebieten mit einer 7-Tages-Inzidenz unter 50 sind keine Testungen erforderlich.
Grundvoraussetzung bleibt nach wie vor die Tatsache, dass gemäß §27 Infektionsschutzmaßnahmenverordnung „die zuständige Kreisverwaltungsbehörde im Einvernehmen mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege und nach Maßgabe von Rahmenkonzepten“ diese Öffnungen ausdrücklich erlauben muss.
„Damit herrscht jetzt zumindest mal Klarheit in einem Punkt, der in den vergangenen Tagen in Bayern für reichlich Wirrwarr und damit Frust bei den Sportler*innen gesorgt hatte. Die Auslegung der staatlichen Vorgaben wurden bayernweit völlig unterschiedlich gehandhabt“, sagt BFV-Geschäftsführer Jürgen Igelspacher: „Das ist ein wichtiger Schritt zurück zu etwas mehr Normalität, wenngleich die Testungen nach wie vor in Gebieten mit 7-Tages-Inzidenzen zwischen 50 und 100 eine hohe Hürde für unsere Vereine darstellen. Deswegen setzen wir uns nach wie vor dafür ein, dass auch Testungen, die in KiTas, Schulen oder beim Arbeitgeber durchgeführt werden, für den Sport herangezogen werden können.“ Aktuell heißt es in der Verordnung, dass die Sportler*innen über einen „Nachweis eines vor höchstens 24 Stunden vorgenommenen POC-Antigentests, Selbsttests oder PCR-Tests in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Ergebnis verfügen“ müssen.“


Seit langem ist bekannt, dass eine Ansteckung im Freien sehr sehr unwahrscheinlich ist. Hierzu gibt es zahlreiche Studien und Erkenntnisse und vielfältige Beiträge von Wissenschaftlern. Ganz aktuell z.B auch die Aufstiegsfeier der mehreren tausend Fans von Dynamo Dresden letzten Samstag hat Stand heute keine Auswirkungen auf die Inzidenz in Dresden gezeigt. Aber wenn in Bayern schon anerkannte Mediziner bei Kritik an den Maßnahmen aus einem Ethikrat entfernt werden, der ja dafür da ist, getroffene Maßnahmen nach ethischen Standards zu beurteilen, läßt das tief blicken in Bezug auf´s Demokratieverständnis in der bayerischen Staatsregierung.


Passend dazu ist am heutigen Samstag die Inzidenz in Fürth endlich wieder seit langer Zeit unter der 100er Marke. Wir hoffen auf eine Konstante in der Abwärtsbewegung und theoretisch könnte am Mittwoch (5 Tage unter 100) wieder das erste Training auf unserer herrlichen Anlage stattfinden. Die ersten Glücklichen sind theoretisch die Damenmannschaft und die 3.Mannschaft / AH.  Wir sind voller Hoffnung und werden natürlich die dementsprechenden Tests (falls erforderlich) leisten. Nachdem der Tennissport ja schon seit einigen Wochen erlaubt, freuen wir uns auch mit den zahlreichen Fußballaktiven beim TSV SACK über baldige Normalität.

DAUMEN DRÜCKEN !!!

A1

© 2019 - TSV Sack 1957 e.V. - Alle Rechte vorbehalten  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.